Curriculum Osteopathieausbildung

Ronny Quahs

Ronny Quahs D.O.

 

Osteopathiekonzept:

 

Unser Osteopathiekonzept fokussiert sich auf die strukturelle Behandlung des neurologischen und vaskulären Systems. Auf diesen Kontext wird in jedem Kurs, ob viszeral, parietal oder craniosacral, der Fokus gesetzt. Das betrifft sowohl die Anatomie, Physiologie, Pathologie und Differentialdiagnostik.

Da neurologische System tritt hierbei in den Vordergrund der Therapie, als schmerzwirkendes, schmerzinhibierendes und psychoemotional wirkendes Gerüst, sowie die physiologische Wirkung auf vaskuläres, myofasziales, intrinsisches, zentrales und peripheres System.

 

Gleichzeitig sollen den Studenten genaue Kenntnisse über Pathophysiologien gelehrt werden, die physiologisch wie psychische Veränderungen hervorrufen können. Klinische Differentialdiagnostik ist hierbei unerlässlich und nimmt einen weiteren wichtigen Kerninhalt im Gesamtkonzept ein. Hierbei werden keine esoterischen Verfahren verwendet, sondern validierte Untersuchungen aus der Psychologie und Schulmedizin, in Kombination mit der osteopathischen ganzheitlichen Betrachtungsweise und Therapieansatz.

 

Zu den einzelnen Systemen werden osteopathische Techniken gelehrt, die die neurovaskulären Funktionen steigern und verbessern sollen, mit der Kenntnis das es keine Kontraindikationen gibt, die dagegensprechen würden.

 

Aufgebaut ist das Konzept mit 5 Ausbildungsjahren, die jeweils 4 Kurse enthalten, plus 14 Modulen.

 

Die Kurse beinhalten die reinen osteopathischen Behandlungstechniken mit Theorie und Praxis. Zu jedem Kurs wird eine theoretische Prüfung der gelernten Inhalte verlangt. Am Ende jedes Jahres erfolgt eine Jahresprüfung der praktischen Inhalte des jeweiligen Kursjahres.

Die Module beinhalten Wissen zu Differentialdiagnostik der Schulmedizin, sowie Krankheitslehre, Kinderentwicklung, Kranio-Sakrale Therapie, Manipulationstechniken, Nervenmobilisation- und Manipulation, sowie das Üben und Umsetzen von osteopathischen Behandlungsstrategien an Probanden.

 

Während der Kursjahre haben die Studenten eine Anbindung an eine digitalen Anatomielernplattform über diese auch die theoretischen Prüfungen absolvieren können. Zusätzlich dient es den Kommilitonen als Austauschplattform. Der Zugang wird nach Immatrikulation und Besuch des ersten Grundkurses gewährt.

 

        

            Die Ausbildung endet mit einer Gesamtabschlussprüfung, welche die Inhalte der 5 Jahre            und der Module umfasst.             

          1360 Unterrichtseinheiten sind für die gesamte Ausbildung angesetzt.

 

 

Immatrikulationsformular

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus BEVOR Sie einen Kurs buchen.

Geben Sie bitte Ihren Beruf an um weitere Informationen zu erhalten die für die Ausbildung wichtig sind.

Nach dem erfolgreichen Absenden erhalten Sie eine Immatrikulationsbestätigung Weiterqualifizierung zur Osteopathie.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Osteopathie Grundkurse

Osteopathie Module



Nachdem Sie alle Kurse und Module erfolgreich absolviert haben können Sie sich hier zur Abschlussprüfung anmelden.

Es war ein langer Weg bis hier hin.

"Wir lernen nicht für eine Prüfung, sondern für das Leben."

 

Viel Glück!